Ein Brot, das Gutes tut!

Eigentlich sollte diese Jahr so richtig gefeiert werden. Zum einen das 120 Jährige Betriebsjubiläum und zum anderen das 50 Jährige Dienstjubiläum meiner Mutter. Leider ist es ja bekanntlich anders gekommen. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen mit zwei Spendenaktionen das 120 Jährige bestehen der Bäckerei zu „feiern“. „Ein Brot, das Gutes tut!“ weiterlesen

„BRIGITTE-Fieber“

Das deutschlandweite Projekt mit dem Balance-Brot stößt auch in meiner kleinen Bäckerei auf große Resonanz…

Ich war von Anfang an neugierig was es mit dem Brot das 6 verschiedene Urgetreidesorten enthalten soll auf sich hatte. Und nach dem ersten Backversuch war mir klar, das dieses Brot, auch geschmacklich, etwas besonderes ist.

 

Dann noch der starke Werbepartner mit dessen Hilfe sogar ein Kleinstbetrieb für Aufmerksamkeit  sorgen kann.

Einfach toll wieviele Leute mit den Aktionscoupons zu mir in den Laden kommen und auf der Suche nach einem richtig gutem Brot sind. Ein Zeichen für mich das viele keinen Bock mehr auf die Irreführende Werbung von den Discountern haben. Ein frisches, warmes, gutes  Brot auf Knopfdruck zu einem Schleuderpreis kann es nicht geben!

Das schöne an der Aktion ist auch das einige erst jetzt auf meine kleine Bäckerei aufmerksam geworden sind. Durch die Zugabe von 2 Brötchen nach Wahl pro Brotkauf  können sie sich dann gleich noch von deren Qualität ein Bild machen.

Die Rückmeldungen waren bis jetzt durchweg positiv. Ich hoffe natürlich das ich Ihren Geschmack treffe und den ein oder anderen als Stammkunde begrüßen kann….

Bis zum nächsten mal,

Euer

Schwehrebeck

 

Schwere Stunden…

Völlig überraschend ist nach kurzer Krankheit meine Mutter von uns gegangen. Wir alle dachten, nachdem Sie die Rückgrat-OP und Reha letztes Jahr gut überstanden hatte, es geht jetzt wieder so langsam seinen gewohnten Gang. Nicht nur privat, auch geschäftlich ein schmerzlicher Schlag. War Sie doch DAS Gesicht in unserer Bäckerei. Dieses Jahr hätte Sie Ihr 50 jähriges Jubiläum hinter der Ladentheke gehabt und ich wollte dies mit Ihr ein bisschen feiern…

Wie soll’s jetzt weiter gehen?

Die eine Hälfte unseres Geschäfts fehlt nun. Da meine Weiterbildung bald los geht habe ich mich dazu entschlossen die Bäckerei erstmal alleine weiter zu betreiben. Geöffnet ist von nun an immer von 6:00 – 12:30 Uhr. An den Tagen der Weiterbildung hab ich dann geschlossen.

„Erinnerungen sind die Sterne in der Dunkelheit…“

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei allen bedanken die mir sofort Ihre Hilfe angeboten haben! Danke auch für die vielen oft sehr persönlichen Beileidsbekundungen…

Euer

Schwehrebeck

Besinnliche Zeit

Ein sehr Ereignisreiches Jahr geht langsam zu Ende. Ich durfte wirklich viele tolle Momente erleben, wie schon lange nicht. Von diesen Positiven Erlebnissen werde ich noch eine Weile Zähren. Sie geben einem Kraft und Motivation für die tägliche Arbeit. Und ich muß mich an dieser Stelle bei meiner neuen und alten Kundschaft recht herzlich bedanken: Ihr seit mir trotz den verkürzten Öffnungszeiten treu geblieben, DANKE für Euer Vertrauen!!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aber auch das nächste Jahr wird spannend!

Wir haben nämlich gleich 2 Jubiläen zu feiern und dann werde ich noch eine Weiterbildung auf der Bundesakademie tätigen…

Ich wünsche allen eine schöne Advents- & Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

2018 geht’s weiter,

Euer

Schwehrebeck

Eigentlich unbeschreiblich…

Pin_Brotmarkt_DV_GDieser Tage hatten wir vom Festausschuss des Alemannischen Brotmarkts nochmal ein letztes Treffen um Fazit zu ziehen und zu besprechen was hier und da beim nächsten mal anders oder besser gemacht werden könnte.

Für mich persönlich ist das Erlebte eigentlich nicht mehr zu „topen“.

Obwohl meine Mutter durch einen Unfall ausfiel, hat alles doch recht gut geklappt. Dank meiner Verwandtschaft und deren Freunde die mich tatkräftig unterstützt  haben.

Meine neue Brotkreation, der Alemannen-Spitz, ist der neue „Liebling“ meiner Kunden. Und auch einige Neukunden habe ich dadurch gewonnen. Er wurde sogar bei der Brotprüfung durch das Deutsche Brotinstitut mit der Bestnote ausgezeichnet.

Im Vorfeld hatte ich das Glück das die Presse gleich 2 mal über mich berichtete.

Die beiden Markttage waren „bombig“. Das Wetter hat doch noch mitgespielt und auch diesmal  war Abends so gut wie alles ausverkauft. Und das obwohl ich mehr gebacken habe und diesmal viel mehr Anbieter da waren. Der Festumzug war der „Wahnsinn“. So viele Gruppen die sich tolle Sachen einfallen haben lassen…

Und zur Krönung noch die TV-Aufzeichnung für den SWR-Treffpunkt. Ich als kleiner Bäcker hatte doch tatsächlich ein paar schöne Sendeminuten in der tollen Sendung.

Für das was ich alles erleben durfte bin ich allen, die sich in irgendeiner Weise beteiligt haben, sehr dankbar. Vor allem Hauptorganisator Wolfgang Koch und seinem starkem Team. Was da alles über mehrere Monate auf die Beine gestellt wurde ist einfach unglaublich.

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Alemannischen Brotmarkt am 10. & 11. Oktober 2020. In irgendeiner Weise bin ich auf jeden Fall wieder dabei….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vorfreude


Es sind nur noch wenige Tage bis zum 2. Alemannischen Brotmarkt in Endingen. Im Festausschuss haben meine Mitstreiter und ich schon eine ganze Menge organisiert und wir sind voll im Plan.

Das Rahmenprogramm ist so vielfältig, dass es sich lohnt an beiden Tagen dabei zu sein:


Die Unterstützung aus der Bevölkerung und den Vereinen ist überwältigend! Die Nachbargemeinde Forchheim beteiligt sich diesmal auch, was eine besondere Freude für mich ist.

Dies alles beflügelte auch meine Kreativität. So kam es zum Brotmarkt Brot , dem Alemannen-Spitz, der bei der Kundschaft sehr gut angenommen wurde. 

BZ-Zeitungsartikel zum Brot


Ich freu mich jetzt schon auf den „Abend der Brotfreunde“ am Montag den 25. September wo wir uns schon im Vorfeld bei allen Beteiligten bedanken möchten…